Inneres Kind trösten: Wie du dein inneres Kind tröstest und heilst



trösten
Das innere Kind troesten und nie mehr allein lassen.

Das innere Kind ist die Ebene auf der alle intensiven Gefühle der Kindheit gespeichert sind. Deine Glücksmomente befinden sich dort, aber auch all deine Schmerzen, die du als Kind empfunden hast, und die dich als Erwachsener immer noch unbewusst reagieren lassen.

Wie tröste ich mein inneres Kind?

Dein inneres Kind will getröstet und geheilt werden, damit sich die Seelenwunden deiner Kindheit auflösen können. Denn erst wenn du erkennst, wer du wirklich bist, kannst du kraftvoll und selbstbestimmt deinen Weg gehen.

Um dein inneres Kind zu trösten, stelle dir deinen Lieblingsplatz in der elternlichen Wohnung vor. Setze dich im Geiste dorthin und umarme das kleine Kind von früher. Versprich ihm, es nie mehr im Stich zu lassen, und dass es sich nie mehr verbiegen muss für andere. Und nun probiere, in deine Vergangenheit einzutauchen und dich zu erinnern, wie deine Familie funktioniert hat. Nimm dir viel Zeit für diese Rückschau und halte dein inneres Kind dabei sehr fest und tröste es. Erkläre ihm, dass die Vergangenheit vorbei ist, und es nicht mehr um die Liebe und die Anerkennung der Eltern zu kämpfen brauch.

Stelle dir verschiedene Fragen, um deinen Verletzungen auf die Spur zu kommen:

  • Hat eine Situation dazu geführt, dass du dich abgelehnt gefühlt hast?
  • Kannst du dich erinnern, ob du dich gedemütigt gefühlt hast?
  • Hat man nicht hinter dir gestanden und du hast dich dadurch als kleines Kind verraten gefühlt?
  • Bist du dir irgendwann alleingelassen und einsam vorgekommen?
  • Hast du dich ungerecht behandelt gefühlt?
  • Hat man dich über Gebühr kritisiert und einen Leistungsanspruch an dich gehabt, statt zu unterstützen und zu loben?

Hast du eine oder mehrere dieser Empfindungen in dir, ist dein inneres Kind stark verletzt worden, und es ist an der Zeit, es zu trösten und zu heilen.

Um die Liebe und die Anerkennung deiner Eltern zu bekommen, hattest du als kleines Kind keine andere Wahl, als nach dem Familienmuster zu funktionieren. Du musstest dir als Kind mit Strategien Liebe, Lob und Bestätigung verdienen. Der Preis war deine ursprünglich freie Persönlichkeit,die alles offen und ehrlich sagen wollte. Dein inneres Kind will nun getröstet werden, denn es wurde massiv verletzt.

Empfindungen und Reaktionen des Inneren Kindes, die Trost und Heilung brauchen

  • Kritik
    • Bei Kritik hast du möglicherweise gedacht, dass mit dir etwas nicht stimmt, und dass die Eltern oder Lehrer Recht hätten mit ihrer Beurteilung.
  • Sich schuldig fühlen
    • Schau genau hin, wenn du dich für etwas schuldig fühlst, und du alles tun würdest, um den anderen zufrieden zu stellen.
  • Sich schuldig zu fühlen, kann auch die Basis für sexuellen Missbrauch sein.
  • Eigene Bedürfnisse hintenanstellen

Schau hin, wenn du glaubst, nichts besseres verdient zu haben, und du dich nach hinten stellst. Möglicherweise hast du dich von deinen Eltern verraten gefühlt oder hast keinen Rückhalt bekommen.

  • Konkurrenzdenken

Vergleichst du dich mit anderen und wertest dich dabei ab, kann eine massive Ablehnung in der Kindheit die Ursache sein, aber auch kritisches Verhalten seitens der Eltern deinen Talenten gegenüber.

  • Sich für andere aufopfern

Schau genau hin, wenn du viel für andere tust. Geht es dir um Anerkennung und Zuneigung? Musstes du dir in der Familie Liebe durch Leistung erkaufen?

  • Verlustangst

Erträgst du vieles in einer Beziehung? Dann hast du vermutlich Angst vor Einsamkeit und dem Verlassenwerden.

  • Fehlende Anerkennung

Brauchst du über Gebühr Aufmerksamkeit und erzählst jedem von deinen Leistungen? Um was geht es dir wirklich?Betreibe Rückschau, ob deine Leistungen in der Familie anerkannt worden sind?

Solange du eine oder mehrere dieser Empfindungen in dir trägst, brauch dein inneres Kind Trost und darf lernen sich diese Glaubensmuster genauer anzusehen. Lerne die verletzten Empfindungen von früher aufzulösen, denn sonst wirst du dein Leben auch immer aus den Schmerzen von früher bestreiten. Tröste dein inneres Kind und gib ihm seine ursprüngliche Kraft und Selbstbestimmtheit zurück. Höre auf, dich zu verbiegen. Manchmal ist NEIN besser, als JA.